Danke an die Arbeitgeber

Wenn der Alarm erklingt, dann müssen die Feuerwehrleute alles stehen und liegen lassen und so schnell wie möglich zum Einsatzort – auch dann, wenn es gerade nicht in den Betriebsablauf ihres Arbeitgebers passt.

Schwer vorstellbar wäre folgende Situation: Es brennt und keiner der Feuerwehrmänner darf seinen Arbeitsplatz verlassen. Sicher kann ein Feuerwehrangehöriger dann und wann im Betrieb wirklich unentbehrlich sein.

Danken möchten wir vor allem den Arbeitgebern, die die Einsatzfähigkeit unserer Feuerwehr, durch die Freistellung unserer Kameraden/-innen unabhängig von beruflichen Verpflichtungen ermöglichen und unterstützen.

Ohne deren Unterstützung könnte eine für die Allgemeinheit wichtige und effektive Einrichtung nicht funktionieren.

Herzlichen Dank für Ihr Soziales Engagement.

Ihre Feuerwehr Alpnach

Danke an die Mannschaft

So selbstverständlich ist das nicht.
Unsere Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner opfern für jeden Einsatz ihre Freizeit. Sie übernehmen Aufgaben, die auch Gefahren in sich bergen und manchen schlimmen Anblick mit sich bringen. Die Einsätze fordern jedem einzelnen viel ab. Und all dies geschieht ehrenamtlich. Hinzu kommt, dass die Anforderungen an die Feuerwehrleute in den letzten Jahren enorm gestiegen sind. Sie müssen auf höchst unterschiedliche Bedrohungsszenarien vorbereitet sein, sowohl von der eigenen Ausbildung als auch von der technischen Ausrüstung. Dies wiederum erfordert stetige Fortbildung, regelmässige Übungen.

All dies natürlich in der Freizeit: Dazu bereit zu sein, das verdient unseren Dank und unsere Anerkennung.

Die Leistungen der Feuerwehr sind unverzichtbar für unser Rettungswesen. Dies hat sich auch bei den vielen Einsätzen im letzten Jahr bestätigt. Es ist ein beruhigendes Gefühl zu wissen, dass sich die Menschen in Alpnach auf ihre Wehr verlassen können.

Ich danke unseren Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner und wünsche Ihnen, dass sie von jedem Einsatz wieder gesund zurückkehren.

Herzlichst

Meck Zurfluh
Kommandant
Feuerwehr Alpnach

Hptm Zurfluh Meck
Oblt Barmettler Olaf
Oblt Enz Monica
Oblt Imfeld Patrick
Oblt Niederberger Simon
Lt Wigger Anton
Four Wallimann Cornelia
Wm Enz Matthias
Wm Kiser Samuel
Wm Vogler Michaela
Wm Wallimann Stefan
Kpl Bastos Jose
Kpl Guallini Thomas
Kpl Müller Stefanie
Kpl Nufer Urs
Kpl Stalder Tobias
Gfr Amstad Thomas
Gfr Fallegger Simon
Gfr Hurschler Beat
Gfr Mathis René
Gfr Peter Martina
Gfr Schnider Thomas
Gfr Wallimann-Dziuba Erwin
Sdt Abegg Raphael
Sdt Bächler Stefan
Sdt Costa Elia
Sdt Gasser Marco
Sdt Greutmann Bianca
Sdt Grisiger Natascha
Sdt Keller Louis
Sdt Krummenacher Roger
Sdt Lee Adam
Sdt Leibundgut Michael
Sdt Meier Sandro
Sdt Minisgallo Stefano
Sdt Redzepi Jusuf
Sdt Sigrist Franz-Josef
Sdt Vogler Pascal
Sdt Wallimann Dominik
Sdt Wallimann Linus
Sdt Wallimann Severin

Oblt Abegg Matthias
Oblt Christen Benjamin
Oblt Gasser Silvan
Oblt Niederberger Beat
Lt Gisler Andreas
Fw Imfeld Adrian
Wm Durrer Raphael
Wm Gasser Adrian
Wm Stutz Christian
Wm Wallimann Marcel
Kpl Baggenstos
Kpl Böhme Christopher
Kpl Imfeld Melanie
Kpl Natale Dario
Kpl Puglisi Dario
Kpl Wolfisberg Kevin
Gfr Bindschedler Eva
Gfr Huber Michael
Gfr Kessler Hansueli
Gfr Oberholzer André
Gfr Schilter Christian
Gfr Spichtig Armin
Gfr Zurmühle Lukas
Sdt Baumer Sandro
Sdt Bieri Anita
Sdt Dällenbach Martina
Sdt Gasser Simon
Sdt Grisiger Janine
Sdt Halter Oliver
Sdt Kiser David
Sdt Küchler Lukas
Sdt Leibundgut Christian
Sdt Mangott Marco
Sdt Meili Marcel
Sdt Nufer Rafael
Sdt Riebli Patrick
Sdt Sigrist-Bless Sonja
Sdt Wallimann Alisha
Sdt Wallimann Joél
Sdt Wallimann Remo
Sdt Zemp Lukas